Tanzen, leb wohl?

Hattet oder habt ihr das, ein Hobby, was euch alles, einfach alles, bedeutet? Was ihr auch krank oder mit verstauchten Knöcheln ausüben würdet? Wo ihr kein Training und keinen Moment ums Verrecken nicht verpassen würdet? Ich hatte dieses Hobby und es war das Tanzen - Garde- und Showtanz. Ich erinnere mich noch genau an den…

Der Fall Männerschnupfen

Sie nimmt wieder Anlauf, die Zeit der Erkältungen. Als eine Untergruppe dieser wird ja mittlerweile in meist neckender und ironischer Weise der Männerschnupfen gesehen. Heute morgen, es ist 7 Uhr, das bedeutet für mich, nur noch zwei Stunden, bis der 24-Stundendienst vorüber ist. Und die Nacht war nicht schön, allenfalls eineinhalb Stunden, in denen ich…

Jemand fehlt

Ein Restaurant am Marktplatz in Teltow. Es ist ein Herbstabend, früh dunkel, kaum noch jemand auf den Straßen unterwegs. Im Restaurant Gemütlichkeit, kaminrot gestrichene Wände, spinnenwebartige Vorhänge vor den Fenstern - das muss wohl schon die Dekoration für das herannahende Halloween sein. Interessant, neu. Sowie der frittierte Rucolasalat unter dem gebackenen Ziegenkäse. Neu auch der…

Mit Herz

Seit nun zweieinhalb Jahren bin ich mittendrin im Alltagswahnsinn Krankenhaus und mein Herz immer mit dabei, ganz nah dran. Einfach ist es nicht, den Spagat zwischen Mit-Dabei und Gesunder-Abstand zu schaffen. Wo der Verstand und die Gehirnzellen auf Hochtouren arbeiten, um ja nichts zu vergessen und zu übersehen, da pocht das Herz eben auch und…

Zurück

Geschrieben habe ich schon immer, zumeist nur für mich, aber vor allem in der Schulzeit auch auf einem Blog. Über all das, was mich so beschäftigte und aber auch kleinere Geschichten und größere, die niemals ein Ende fanden. In meinem Tagebuch landeten Einträge über das Erlebte und die Gefühle vor allem in Gedichtsform. Ich habe…